ganz am anfang

1.Woche... 2.Woche... 3.Woche... 4.Woche... verstärkerplan...

gewohnheit

5.Woche... 6.Woche... passiv-aggressiv

hinterm mund

Über... Gästebuch... Kontakt... Archiv... Abonnieren...
DESIGN HOST
4.woche

wochenende, 15/16märz08

guten abend meine damen,

 

500 kcal-tag heute. 

 

ich bin mir außen. ich schaue die ganze zeit auf meinem körper drauf und hab irgendwie vergessen, dass ich drin bin. ich hab eine ganz schreckliche haltung bekommen. ich bin so verspannt im schultergürtel, dass ich gebückt gehe. ich fühle mich wie quasimodo.

 

vielleicht muss ich mich mehr entspannen. baden gehen oder mal wieder zur ayurvedischen massage.

es tut weh, wenn man meinem nacken nur antippt.

 

zweites thema: ich überlege mit pillenschlucken anzufangen. es geht mir einfach zu langsam. ich war da bislang immer total dagegen. aber jetzt. ich weiß nicht. ich denk noch drüber nach.

hat jemand von euch erfahrungen? empfehlungen? das bedürfnis mir abzuraten?

 

 

mit freundlichen grüßen

die dekadente elfe 

17.3.08 02:26


freitag, den 14märz08 (nachtrag)

hallo les filles,

 

 meine freitag-nacht:

das mit dem alkohol versteh ich echt nicht: ich hatte schon nen tag (nicht in den letzten vier wochen - früher), da hab ich nur alk getrunken und nichts gegessen und stark abgenommen zum nächsten tag hin, einfach weil mein körper wohl vergiftet war. dann hatt ich n tag da hatt ich auch nur wenige kalorien alkohol - auch in form von rotwein - und hatte zugenommen, war aufgeschwemmt, einfacher fetter.

und wisst ihr was für mich nach der nacht das schlimmste ist?

es macht keinen sinn auf die waage zu gehen, weil ich die nacht  durchgemacht hab, und sowieso voller flüssigkeit und restaurantreste bin. arrrgh

 

bin also gespannt auf sonntag früh.

 

gros bisous

die dekadente elfe 

15.3.08 14:39


donnerstag, den 13märz08

guten abend meine schönen,

 

ich habe schluckauf - wie dumm ist das denn?

 

ich würde ja sagen, ich hatte einen 0-kalorien-tag, wenn der tag erst anfangen würde, nachdem man geschlafen hat.

aber da das nicht so ist - hatte ich also heut häppchen auf ner kunstveranstaltung. 

nachdem ich dann um halb vier ins bett gefallen bin, hatte ich nichts mehr, dank der erfolgreichen krisenintervention meines süßen twin's gerade eben. 

 

 

seit ein paar tagen verfolgt mich die idee, wenn ich schlank wäre, würde ich einen perfekten mann kennenlernen und halten können.

aber das ist wohl blödsinn - in anbetracht der tatsache, dass ich mir gar keine vorstellung von mister perfect machen kann und ich das obere ende der fahnenstange von sozialem und finanz-kapital in zuständen ausgelotet hab, in denen meine hüfte jenseits von gut und böse war. geschmack kann man eben nicht kaufen und die wenigsten promovieren darüber.

vielleicht versteht ihr, dass das demotivierend auf mich wirkt.

 

 

gros bisous à mes soeurs

die dekadente elfe 

13.3.08 20:52


mittwoch, den 12märz08 (nachtrag)

ladies,

 

 

katastrophenalarm. ich war auf ner kunstveranstaltung - ist auch nicht so wichtig - stehrumchen mit häppchen eben. zusammen mit meinem guten-arzt-freund.

das war der glaub ich leiseste kontrollverlust, den ich je erlebt hab. ich hab mich so wohl gefühlt, man hat sich gut unterhalten. ich hab nicht nachgedacht und einfach so nebenbei mal hier mal da was gegriffen. scheiße. ich konnt nicht mal kotzen, weil er ja die ganze zeit da war.

bin dann heut morgen auf die waage - hab das gewicht gehalten. puh.
fühle mich wie ein pottwal.

 

ich hätte lust irgendwas ekliges zu machen. mich irgendwo festzuketten oder ich weiß nicht was.

ich darf einfach nicht mehr mit menschen irgendwohin wo gegessen wird. ich muss es einfach sein lassen, sonst komm ich nicht weiter. dieses "ich-war-doch-in-gesellschaft" ist ne ganz dumme ausrede geworden, die ich anfange zu missbrauchen. sie hindert mich am wahren fortschritt.

ich muss abnehmen.

ich will abnhemen.

ich kann abnehmen.

 

 

scheiße, fühl ich mich hässlich.

die dekadente elfe 

13.3.08 17:11


dienstag, den 11märz08

guten abend meine damen!

 

irgendwie haben sich das erste mal meine proportionen verändert. wisst ihr was ich meine? es gibt jetzt stellen, an denen ich mehr und welche, an denen ich weniger abnehme. bislang war das immer gleichmäßig.

also im klartet: während ich davor mehr probleme mit den beinen und dem hintern hatte, also eine dem klischee meiner ethnie entsprechende südländische figur hatte, ist jetzt der bauch die problemzone. vielleicht kann ich das mit ein bisschen sport hinbiegen.

naja - solange das endergebnis proportional zumutbar ist.

 

 

ansonsten warte ich gerade auf so was wie einen kreativitätsflash, da ich noch einen text fertig machen muss

und träume - quasi als ausgleichssucht - von extatischem sex mit einem meiner beruflichen vorbilder.

 

apropos beruf: ich hab n mann kennen gelernt; der ist schrecklich charmant; aber leider arzt und psychologe. neben meinem üblichen "scheiße -ich -bin (-wieder) -mit -einem -zukünftigen -kollegen -liiert" -koller besteht wohl das problem: wenn einem auffällt was ich hier abziehe, dann ihm. aber vielleicht will ich ja genau das: immer n arzt in der nähe. oder aber auch die 24-stunden-performance des unter uns so beliebten "kein -arzt/psychologe -weiß -über -mich -bescheid" -spielchens.

 

 

stay strong

die dekadente elfe

12.3.08 01:27


montag, den 10märz08

bonsoir les filles,

 

wir sind wohl an dem punkt, an dem es um routinenbildung geht. in eine welt zu versinken, in der man das andere gar nicht mehr kennt.

es ist der beginn der vierten fastenwoche. und ich hänge gewichtsmäßig hinter meinem gesamtplan,  bin aber mit den erfolgten einstellungsänderungen recht zufrieden. so würde ich die ersten drei wochen zusammenfassen.

 

heute hab ich mein lieblingskleidchen getragen und man hat mir über das ganze bahngleis hinterhergeschaut. ich liebe dieses gefühl. da sind diese männer, die dich angaffen und du denkst einfach "ja, ich bin sexy und mein leerer bauch ist zu gut um von dir berührt zu werden". 

 

gros bisous à mes soeurs

die dekadente elfe

11.3.08 21:02


Gratis bloggen bei
myblog.de