ganz am anfang

1.Woche... 2.Woche... 3.Woche... 4.Woche... verstärkerplan...

gewohnheit

5.Woche... 6.Woche... passiv-aggressiv

hinterm mund

Über... Gästebuch... Kontakt... Archiv... Abonnieren...
DESIGN HOST
10.tag: mittwoch, den 27feb08

buhuhu,

 

nahrungserinnerungen :

 

die erste erinnerung an essen in meinem elternhaus, die mir kommt, wenn ich so durch die unweiten meines gedächtnis' flaniere, ist die daran, wie ich eine schüssel reis über den teppichboden verteilt habe. an das stolpern kann ich mich nicht erinnern. auf jeden fall war es die reisschüssel meines bruders. mein halbbruder aus der ferne war zu besuch. die hatten alle schon ihre schüsseln. nur mein bruder wollte nicht an den "tisch". ich eigentlich auch nicht. aber dann hätte es wieder "wenn-ich-schon-mal-zu-besuch-bin"-geschrei gegeben. maman hatte ja auch nur gekocht, weil halbbruder zu besuch war. sonst wurde nicht gekocht.

 

die frühste erinnerung, die ich überhaupt habe, dreht sich um einen roten lutscher an einem grünen stiel, der außer reichweite in der höhe lag. in meiner kindlichen wahrnehmung hing er unter der decke. meine mutter holte ihn runter. mithilfe eines stuhls.

 

 

fühle mich heute ganz in ordnung. summa summarum. bin nur ein wenig abgehackt. arhytmisch.

 

hab mir aus unergründlichen gründen ein überraschungsei gekauft und gegessen.

auf der waage gehts wieder weiter abwärts.

meinem monatsziel, das logischerweise bis samstag früh erreicht sein muss, steht nichts im weg.

 

hochachtungsvoll vor meinen schwestern

die dekadente elfe

27.2.08 19:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de