ganz am anfang

1.Woche... 2.Woche... 3.Woche... 4.Woche... verstärkerplan...

gewohnheit

5.Woche... 6.Woche... passiv-aggressiv

hinterm mund

Über... Gästebuch... Kontakt... Archiv... Abonnieren...
DESIGN HOST
8.tag : montag, den 25feb08

mein arbeitsleben und mein privatleben liegen gefühlte 10000 km auseinander. mein verhalten sobald ich nach hause komme ist mir fremd. oder ist mir mein verhalten auf der straße fremd ? ich weiß es nicht mehr.

 

davon abgesehen verfestigt sich mein "ich gebe zu viel geld aus"-problemchen. ich weiß nicht, ob die idee noch jemand von euch hat, aber schöne kleider gehen erst als anzeiger für sozialen stand durch, wenn auch der passende körper darin schwebt. wisst ihr was ich meine? - dann willkommen im kreis der latent versnobten töchter ...

 

fazit: heute war ein scheiß tag, aber wenigstens ein kalorienarmer.

 

mit freundlichen grüßen

die dekadente elfe

25.2.08 20:31
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


dililah / Website (25.2.08 22:38)
Hey krass, ich habe auch diese zwei ichs: bei der arbeit die perfekte "ich-bin-die-lieblings-sekretärin-aller chefs-muschi" und daheim das relativ krasse Mädel, dass gerne flucht, raucht und irgendwie ein Problem mit dem Essen hat...Das mit denKlamotten mach ich auch durch. Das schlimme is aber, wenn du mal 2 kleidergrößen verlierst, geht das richtig ins geld...ich musste alles neu kaufen. war natürlich schrääääääcklich für mich


zimt.keks / Website (27.2.08 18:46)
Da hat es doch einen Vorteil... bist du schlank, dünn, graziös.. kannst du in der Kinderabteilung einkaufen, ich zumindest mit meienr Körpergröße . Das ist preiswerter, bedeutet mehr Klamotten und ich mag die Sachen bei H&M in der Kinderabteilung . ^^

Aber ja... wir leben in zwei Welten, unserer eigenen und in der der anderen .

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de